«Persico»

Sprechen Sie Esperanto? Nein? Macht nichts: dieses Getränk verstehen alle Kellner in allen Sprachen der Welt.

Persico bedeutet Pfirsich auf Esperanto, einer Kunstsprache, die sich nie durchgesetzt hat, doch der Geschmack ist völkerübergreifend gut. Für alle die, die auf eine weitere dekadente Luxusspirituose gewartet haben und denen die Trendmischung der 70er Jahre, "Sauern mit Persico", der fälschlicherweise auf «Persico» verkürzt wurde noch lange nicht reichte.

Die Nachfrage nach dem einst, wegen des bei der Destillation von Steinobst frei werdenden Blausäure Verbotenen gab den Anstoss, die gezielte Recherche in alten Destillateurshandbüchern förderte es zu Tage:

Das Rezept des Persico in seiner Urform.

Die Zutaten hierfür lassen eher auf einen innovativen Küchenchef denn auf Alkoholisches schließen: Die Spirituose enthält Pfirsichkern-, Bittermandel- und Pfirsichblütendestillat, Auszüge aus Sandelholz, Rosen-, Nelken- sowie weitere ätherische Öle. Und ist vielseitig verwend- und anwendbar und voll tageslicht und nachttauglich!